10 Wege, durch die du besser arbeiten wirst – Teil 1

10 Wege wie du besser arbeitest Teil 1

Ich werde hier heute in diesem Beitrag die ersten 5 von insgesamt 10 Wegen aufzeigen mit denen du deine Arbeitsweise viel effizienter gestalten wirst. Du wirst eine Menge an Zeit einsparen und die Qualität wird sich verbessern. Viel Spaß dabei!

1. Mach nur EINE Sache zur gleichen Zeit!

Während ich diesen Artikel schreibe, fällt es mir unglaublich schwer, mich nur auf diesen Artikel zu konzentrieren. Kennst du das auch?

Frauen können es vielleicht! Ich leider nicht! Mehrere Dinge zur gleichen Zeit erledigen. Was auf den ersten Blick nach einer Menge Zeitersparnis klingt, ist überhaupt nicht so. Man fängt viele Dinge gleichzeitg an und verliert irgendwann den Überblick. Darunter leidet dann die Qualität und man muss nacharbeiten. Dies wiederum führt wieder dazu, dass man mehr Zeit benötigt, als man am Anfang dachte, dass man einspart.

Also konzentriere dich auf eine Sache und schließe sie ab, bevor du mit dem nächsten Projekt beginnst.

2. Kenne das Problem!

Das Problem ist schon fast gelöst, wenn du das Problem genau beschreiben kannst. Es ist wie Autofahren. Wenn du weißt, wo du hin willst, kannst du dir, falls du dich doch mal verfahren solltest, einen Atlas oder das Navi nehmen und schon biswt du wieder auf dem richtigen Weg.

Wenn du also das Grundproblem deines Projektes kennst, ist es einfacher für dich, wieder auf den richtigen Weg finden als wenn du das Problem nicht kennen würdest.

3. Lerne das Zuhören!

Das ganze Leben besteht aus Kommunikation. Wenn du nicht ordentlich zuhörst, wirst du einiges verpassen. Oft sind es nur Bemerkungen am Rand, die uns den entscheidenden Impuls in die richtige Richtung geben, sei es nur ein ganz bestimmter Kundenwunsch, der uns von vorneherien viel Arbeit und Zeit ersparen kann. Hört man nun aber nicht richtig hin, entgeht einem das und man hat ein Problem.

Manche Menschen verstecken sich gerne hinter Floskeln. Sie trauen sich nicht, das zu sagen, was ihnen wirklich auf dem Herzen liegt. Genau da muss man genau zuhören und gegebenenfalls nachfragen.

4. Lerne, Fragen zu stellen!

Man kann nicht alles alleine schaffen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, Fragen zu stellen. Was auf den ersten Blick eigentlich sehr leicht sein sollte, ist es gar nicht.

Ich selbst weiß das nur zu gut. Ich versuche, die meisten Dinge stets alleine zu lösen. Mit dieser Taktik komme ich oft an Punkte, wo ich nicht mehr weiter weiß. Doch anstatt einfach irgendwen zu fragen, was er oder sie von dem Problem hält – Sei es nur, um mal eine andere Sichtweise zu erhalten! – versuche ich es noch eine Weile alleine, das Problem zu lösen. Würde ich früher Fragen stellen. wäre ich auf jeden Fall schneller und würde besser arbeiten.

Fragen kann auch viele andere Probleme lösen. Man kann erfahrer, was in dem Gegenüber vor sich geht. Du kannst dadurch an bestimmten Dingen anknüpfen. Außerdem spürt der Gesprächspartner, dass dir ein gutes Verständnis wichtig ist.

5. Unterscheide Sinnvolles von Sinnlosem!

Bei diesem Punkt möchte ich gerne das Pareto-Prinzip erwähnen. Man kennt das Pareto-Prinzip auch als 80/20-Regel. Die 80/20-Regel besagt, dass man 80% der Ergebnisse in 20% der Gesamtzeit erreicht. Aus  diesem Grund möchte ich dir den Tip geben, dich erstmal nur auf das Sinnvolle deiner Arbeit zu konzentrieren.

Das Sinnvolle solltest du nach Berücksichtigung der ersten vier Punkte bereits erkannt haben.

Es bringt dir nichts, dich an einem beliebigen Punkt deines Projekts festzubeißen, nur um dann am Ende feststellen zu müssen, dass dieser Punkt eher nicht so viel zu deinem Projekterfolg beigetragen hat.

Posted on: 11. Februar 2014, by : Henrik

4 thoughts on “10 Wege, durch die du besser arbeiten wirst – Teil 1

  1. Hallo Henrik,

    Ich bin heute per Zufall auf deine Blogseite gestossen. Ich habe den ersten Teil “10 Wege,…” gelesen. Er ist sehr gut gelungen…es ist am Rande bemerkt schlich sich der Fehlerteufel auch mit ein…(ist keine Kritik nur Aufmerksamkeit)

    mach weiter so…

    lg Gerald

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)