Du willst deine Millionen-Idee doch nicht vergessen, oder?

Wer kennt das nicht?

Du sitzt in einem Café oder im Auto und plötzlich ist sie da! Nicht die oder der Hübsche von der anderen Straßenseite. Auch nicht der ungeliebte Verwandte/Freund/Bekannte, mit dem man schon seit Jahren nicht mehr gesprochen hat.

Nein, auf einmal hast du sie:

Idee

Doch leider hast du ein Problem! Du hast ein schlechtes Gedächtnis und kannst dir so rein gar nix merken.

Es gibt aber eine Möglichkeit, mit der Dir das nicht mehr passieren wird:

Entwickle eine Ideen-Liste

Du hast dir das bestimmt schon gedacht. Es ist wirklich so einfach.

1. Schreib deine Ideen auf!

Hab einfach immer etwas dabei, wo Du Deine Ideen festhalten kannst. Sei es ein kleines Notizbuch oder eine App für dein Smartphone. Mit diesen kleinen Hilfsmitteln wird es Dir möglich sein, Deine Ideen festzuhalten und später darauf zurückgreifen zu können.

2. Schreib alle Ideen auf!!!

Schreib alles auf! Auch jede im ersten Moment schwachsinnige Idee ist wichtig. Mach Dir nichts draus, wenn sie am Anfang wirklich komisch erscheint. Nur Du wirst diese haben und in deinem Notizbuch festhalten. Das bedeutet, Du wirst der Einzige sein, der das je wieder lesen wird. Denk immer daran – Es war eine Idee, also muss sie Dir irgendwas bedeutet haben!

Ideen sind Ideenspender! Aus diesem Grund solltest Du wirklich alles in dein Notizbuch einschreiben. Wenn ich mir mein Ideennotizbuch anschaue, dann fallen mir sofort weitere Dinge ein, die ich gleich in mein Notizbuch eintragen möchte.

Außerdem steigen die Chancen, die eine Millionen-Idee zu erwischen, je mehr Ideen Du Dir aufschreibst.

3. Es ist nicht schlimm, wenn Du nicht gleich an alles denkst!

Man kann nicht immer gleich an alles denken. Das ist aber nicht schlimm. Du nutzt dein Ideenbuch ja als IDEENBUCH! Es sind wirklich nur Ideen. Wenn Du weiter an diesem oder jenen Projekt arbeiten möchtest, dann kannst Du Dich mehr und mehr darum kümmern.

Pass auf, was mir passiert ist

Ich höre, wenn ich zur Arbeit fahre und auf dem Rückweg sehr gerne Podcasts, wie z.B. Pat Flynns Smart Passive Income Podcast oder Starting from Nothing – The Foundation Podcast. Ich finde, dass sie sehr informativ sind. Jedes Mal, wenn ich sie höre, fallen mir hunderte von Ideen ein. Es sind eher so Gedankenblitze, bei denen ich mir denke “Das musst du dir unbedingt merken!!!”

Tja und wie das immer so ist, wenn ich aus dem Auto steige, ist alles weg. Nicht eine Idee ist mehr da! Das hat mich genervt. Ich bin immer auf der Suche nach guten Ideen.

Aus diesem Grund habe ich mir jetzt ein Ideenbuch in Form meines Handys zugelegt. Ich nutze die Audio-Aufnehmen-Funktion und zeichne Sprach-Nachrichten auf. Wenn ich dann zu Hause bin, notiere ich sie mir in mein Notizbuch.

Somit habe ich mein Problem gelöst und kann nun jederzeit auf meine Ideen-Liste zugreifen.

Posted on: 18. November 2013, by : Henrik

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)